Platten

Bodenstudio

Suchen Sie Ihren neuen Boden aus!

Türenstudio

Ihre neue Tür, gleich hier online!

Multiplexplatten

Sie sind die Jumbos unter den Sperrhölzern. Aus vielen Furnierlagen gleicher Dicke verleimt sind sie extrem belastbar. Ihr dekoratives vielschichtiges Kantenbild hat sie sehr beliebt gemacht.

Aufgrund ihrer Festigkeitseigenschaften inklusive der Schlagfestigkeit sind Multiplexplatten ideal für Werkbänke und andere Bauteile mit hoher Belastung, wie Treppenstufen oder Bodenabsätze. Immer häufiger gelangen Multiplexplatten auch im modernen Möbelbau zum Einsatz. Regale aus Multiplex halten selbst größeren Belastungen stand.

Faserplatten

Sie werden aus zerfasertem Industrieholz, meist ohne Leimzugabe, hergestellt. Man unterscheidet zwischen Hart- und Weichfaserplatten. Bei Hartfaserplatten verfilzen die Fasern durch Pressung miteinander und verfestigen sich durch Wärme und Druck zu einer Platte. Sie eignen sich z.B. als Rückwände, werden aber auch mit Lack-, Kunststoff- oder Furnierbeschichtung angeboten. Weichfaserplatten werden nur leicht vorgepresst und gewalzt. Sie werden für Wärme- und Schalldämmung in Gebäuden oder einfach als Pinwand verwendet. Als Unterbodenplatten dämmen sie den Trittschall.

ESB Platten - die OSB Alternative!

Die neue esb-Platte für tragende Zwecke im Feuchtbereich ist aus 100% Frischholz, hauptsächlich Fichtenholz, hergestellt und erfüllt höchste technische Anforderungen. Es gibt sie mit stumpfen Kanten oder mit Nut- und Feder-Profil.

Die esb-Platte Typ P5 ist für alle gängigen Anwendungen im Baubereich einsetzbar und bietet gegenüber OSB - Platten wesentliche Vorteile.

OSB Platten

Die bekannte und lange bewährte Platte für den Roh- und Innenausbau.

MDF Platten

MDF Platten sind mit Leim gebundene Faserplatten. Ihr Rohstoff ist fein zerfasertes Holz aus Durchforstungen und Industrieholzresten. Die durchgehend feinen Strukturen und ihre glatte Oberfläche machen sie besonders geeignet für lackierte Oberflächen. Die Kanten können ohne besondere Vorarbeiten gerundet oder profiliert werden. Die Platte eignet sich hervorragend für den Kleinmöbelbau. Nägel und Schrauben halten ohne Schwierigkeiten. Gern wird sie für Tonmöbel, wie Lautsprecherboxen, verwendet.

Spanplatten

Starke Äste, dünnes Stammholz und Holzabfälle, die beim Auslichten der Nutzwälder anfallen, dienen als Rohstoff für die vielseitigen Spanplatten. Zerspant und mit Leim gemischt werden sie mittels Druck und Hitze zu Platten verpresst.

Spanplatten sind preiswert, universell einsetzbar und leicht zu bearbeiten. Achten Sie auf spezielle Schrauben für haltbare Verbindungen.

Siebdruckplatten, Film/Sieb

Die Film/Sieb Platten sind beidseitig Phenolharz beschichtet, eine Seite ist glatt, die andere Seite mit einem Sieb Muster geprägt. Siebdruckplatten werden beispielsweise im Fahrzeugbau eingesetzt, wo eine gewisse Witterungsbeständigkeit oder eine rutschfeste Oberfläche erforderlich ist.

Beschichtete Spanplatten

Für den individuellen Möbelbau bieten wir Ihnen melaminbeschichtete KS Platten in vielfältigen Uni und Holzdekoren an. Wir führen die Produkte von Pfleiderer und Krono Span Deutschland.

Furnierte Spanplatten

Edelholzfurnierte Spanplatten führen wir bspw. in Eiche, Buche, Ahorn und Esche. Selbstverständlich bieten wir Ihnen auch exotischere Furniere an.

Sperrholz in verschiedenen Ausführungen

Sperrholz besteht aus mindestens drei Holzlagen. Durch die gedrehte Ausrichtung der Faserrichtung wird eine hohe Stabilität erreicht. Sperrholz wird vielseitig im Innenausbau, Möbelbau usw. eingesetzt.

Tischlerplatten

Tischlerplatte ist die traditionelle Bezeichnung im Handwerk für Stab- und Stäbchensperrholz: Die Mittellage der Platte besteht aus Stäben (ca. 24mm breite Vollholzleisten) oder Stäbchen (5-8mm). Beidseitig der Mittellage befindet sich ein Deckfurnier (dreilagige Platte).

Tischlerplatten sind das Trägermaterial für den exklusiven Möbelbau. Ihre besondere Stärke liegt in der hohen Biegefestigkeit.